Architekten
Fachplaner

Erläuterungen zum Projekt "Neubau Sozialtrakt"

Die Baumaßnahme umfasste Rückbau des Bestandes sowie parallele Neuerrichtung des Sozialtraktes. Der Baukörper ist als geschlossener, an die Turnhalle angelagerter Flachbau konzipiert. Die Gebäudekubatur ergibt sich aus den Hauptfunktionen der Umkleide- und Sanitärbereiche für Schüler und Lehrer und aufrechtzuerhaltenden räumlichen Verknüpfungen mit der Sporthalle. Ein innenliegender Flur mit verglaster Eingangshalle erschließt alle Funktionseinheiten. In den hallenseitigen Gebäudebereichen sind Lager- und Abstellfunktionen, Behinderten-WC und Haustechnikzentrale untergebracht. Die Eckverglasungen des Lehrerbereiches unterstützt Aufsichtsfunktionen. Ein im Baufeld befindlicher Notwasserbrunnen wurde mittels atriumartiger Überbauung integriert. Die Fassadenzonierung setzt sich aus Sichtbetonsockel, Putzfassaden mit Fensterband bzw. Holz-Pfosten-Riegelfassaden sowie dem deutlich akzentuierten Flachdach zusammen. Die auskragende Dachscheibe weitet sich über dem Haupteingang zum schützenden Vorbereich auf.